Riester-Rente

"Spare in der Zeit so hast du in der Not!" Ein altes Sprichwort mit einer klaren Aussage. Die gesetzliche Rente wird im Alter bei vielen Menschen nicht mehr ausreichen. Also muss vorgesorgt werden. Durch Zulagen vom Staat und Steuervorteilen empfiehlt es sich in die Riester Rente zu investieren. Wer im Durchschnitt gut verdient, wird auf Dauer davon profitieren. Die Riester Rente ist deshalb so interessant, da es je nach Familiensituation und Einkommen bis zu 200% Zulagen vom Staat geben kann. Alle Zulagen und eingezahlten Beiträge werden vom Anbieter bei Rentenbeginn garantiert.

Steuerersparnis und Zulagen

Der maximale Zuschuss beträgt 154 Euro im Jahr. Bei Kindern, die Anspruch auf Kindergeld haben, gibt es noch einmal eine Zulage von 184 Euro. Wurde das Kind nach dem 01.01.2008 geboren, können sogar Zuschüsse bis zu 300 Euro pro Kind geltend gemacht werden. Gegenüber dem Finanzamt kann der Sparer ebenfalls seit 2008 maximal 2100 Euro Beitrag inklusive Zulagen beim Finanzamt gelten machen, und das jährlich. Wichtig: Die Zulage muss aber erst beim Anbieter der Riester Rente durch einen Zulagenantrag beantragt werden.

Riester Rentenversicherung

Ein staatlich geförderter Rentenvertrag, der bei Beiträgen und Leistung keine Unterschiede zwischen dem Geschlecht macht (Unisex Vertrag). Er ist geeignet für Menschen zwischen 40 und 50 Jahren. Vorteil von dieser Vertragsvariante: Neben der Kapitalgarantie bekommt der Sparer eine Mindestrendite von 2,25 % auf den Sparanteil. Bei Abschluss des Vertrages kann man schon abschätzen, was später ausgezahlt wird. Nachteil: Die Abschlusskosten sind sehr hoch. Meist muss der Sparer sie mit seinen Beiträgen in den ersten 5 Jahren abzahlen. Daher ist es nicht ratsam, aus dem Vertrag auszusteigen.

Fondssparpläne mit der Riester Rente

Geeignet für Menschen bis Mitte 40. Die Fondssparpläne werden vom Staat gefördert, Beiträge kommen in Aktien- und Rentenfonds. Der Sparer profitiert von Kursgewinnen, Dividenden und Zinsen. Vorteil dieser Sparvariante: Hohe Renditechancen, möglich sind bis zu 10% im Jahr. Nachteil: Ein Ausgabeaufschlag von bis zu 5% fällt beim Kauf von Fondsanteilen an. Zwischendurch kann/muss mit Verlusten gerechnet werden.

Riester Rente Sparvertrag

Auch diese Variante wird vom Staat gefördert und ist für Kunden über 40 oder 50 Jahren geeignet. Vorteil: Es werden vom Anbieter keine Abschlusskosten oder Provision verlangt. Deshalb ist ein Riester Sparvertrag flexibel, sicher und durchschaubar. Bei vorzeitiger Kündigung besteht kein Verlustrisiko. Nachteil: Geringe Renditechancen von 3 bis 6 Prozent.